Herders Bibelkommentare

Die Heilige Schrift für das Leben erklärt – Die Briefe der Apostel

Der Petrusbrief

Der Verfasser warnt vor den gefährlichen Umtrieben sektiererischer Spötter. Ihre Bestrebungen zeigen eine gewisse Verwandtschaft mit jenen, gegen die Paulus im Epheser- und Kolosserbrief kämpft und die später in der Apokalypse als Anhänger der Nikolaiten, Balaamiten und der Jezabel in Ephesus, Pergamon und Thyatira wieder auftauchen (Offb. 2, 6 u. 14f u. 20). Es ist noch keine Gnosis, wie sie im 2. Jahrhundert in Kleinasien ihren Höhepunkt erreichte; die libertinistische und antinomistische Ungebundenheit überdeckt einstweilen noch das gnostische Grundelement der Irrlehre. Die christliche Freiheit der Kinder Gottes wird zu sittlichen Exzessen missbraucht. Voller Genusssucht, Habsucht und Strebertum schmeicheln die Sektierer den Mächtigen (2, 1ff; 3, 17) und spotten über die Erwartung der Parusie und über die Macht Christi.

Der zweite Petrusbrief (Kap. 1, Vers 5-7): Die Aufgaben des Christen

Der zweite Petrusbrief (Kap. 1, Vers 8-11): Der Nutzen der geforderten Tugenden

Der zweite Petrusbrief (Kap. 1, Vers 20-21): Schriftauslegung durch Irrlehrer

Der zweite Petrusbrief (Kap. 2, Vers 1-3a): Die Ankündigung der Irrlehrer

Der zweite Petrusbrief (Kap. 2, Vers 3b-10a): Das drohende Gericht an drei Beispielen

Der zweite Petrusbrief (Kap. 2, Vers 10b-12): Das Lasterleben der Sektierer

Der zweite Petrusbrief (Kap. 2, Vers 13-16): Die Schamlosigkeit der Irrlehrer

Der zweite Petrusbrief (Kap. 2, Vers 17-19): Die wirksamsten Lockmittel der Irrlehrer

Der zweite Petrusbrief (Kap. 2, Vers 20-22): Das Urteil über die Abtrünnigen

Der zweite Petrusbrief (Kap. 3, Vers 1-4): Die dreisten Behauptungen der Spötter

Der zweite Petrusbrief (Kap. 3, Vers 5-10): Die Widerlegung der Spötter

Der zweite Petrusbrief (Kap. 3, Vers 11-13): Ernste Mahnung zur Wachsamkeit

Der zweite Petrusbrief (Kap. 3, Vers 14-16): Beweis der göttlichen Langmut

Der zweite Petrusbrief (Kap. 3, Vers 17): Das Bemühen in der Gnade zu wachsen

Der Judasbrief

Anlass zu dem Brief gaben die Umtriebe sektiererischer Gruppen innerhalb der Gemeinden. Diese Leute waren umso gefährlicher, als sie die Trennung von den Gutgesinnten äußerlich noch nicht vollzogen hatten. Vor allem ist es die sittliche Zügellosigkeit der “Gottlosen” (Vers 4), die der Verfasser temperamentvoll aufs schärfste geißelte. Gottes Gnade wird in Ausschweifung verkehrt; es geht also um eine grundsätzliche libertinistische und antinomistische Haltung, nicht bloß um gelegentliche sittliche Verirrungen. Bis zur Vertiertheit und zur Perversität der Sodomie steigert sich ihre Unzucht (Vers 7-8 u. 10). Jedes Schamgefühl haben sie abgeworfen (Vers 12-12). Ebenso eingebildet wie verkommen, kennen sie keine Ehrfurcht (Vers 8 u. 10) und führen Lästerreden (Vers 15). Wie es meist der Fall ist, erwächst diese Unsittlichkeit aus falschen Lehren. Unzufrieden mit ihrem Geschick, schmähen sie die göttliche Vorsehung (Vers 15 bis 16).

Warnung vor Irrlehrern und Spöttern (Vers 5-8): Beispiele der göttlichen Strafgerechtigkeit

Warnung vor Irrlehrern und Spöttern (Vers 9): Es stritt der Teufel mit dem Engel

Warnung vor Irrlehrern und Spöttern (Vers 10-11): Die Frechheit der Irrlehrer

Warnung vor Irrlehrern und Spöttern (Vers 12-13): Die nähere Kennzeichnung der Irrlehrer

Warnung vor Irrlehrern und Spöttern (Vers 14-16): Henochs Prophezeiung über die Gottlosen

Mahnworte an die Gläubigen (Vers 17-21): Sich vor den Irrlehrern fernhalten

Mahnworte an die Gläubigen (Vers 22-23): Verhalten gegenüber den Opfern der Verführung

Briefschluss mit einer Doxologie (Vers 22-23): Wer zuletzt lacht, der lacht am besten

Der Römerbrief

Der Römerbrief des hl. Apostels Paulus 1. Kapitel (Vers 18-20): Schuld und sittliches Elend des Heidentums

Der Römerbrief des hl. Apostels Paulus 1. Kapitel (Vers 21-31): Sittenverderbnis der Heidenwelt

Der Römerbrief des hl. Apostels Paulus 2. Kapitel (Vers 1-4): Unehrliche Entrüstung über fremde Vergehen

Der Römerbrief des hl. Apostels Paulus 2. Kapitel (Vers 4-11): Hochmut und Starrsinn der Juden

Der Römerbrief des hl. Apostels Paulus 2. Kapitel (Vers 12-16): Ernste Mahnung an die Juden

Der Römerbrief des hl. Apostels Paulus 9. Kapitel (Vers 1-13): Paulus schmerzt das Schicksal Israels

Der Römerbrief des hl. Apostels Paulus 9. Kapitel (Vers 14-21): Gott ist frei in der Austeilung der Gnade

Der Römerbrief des hl. Apostels Paulus 9. Kapitel (Vers 22-29): Das Gleichnis vom Ton und Töpfer

Der Römerbrief des hl. Apostels Paulus 10. Kapitel (Vers 1-13): Die Verblendung der Juden aus Stolz

Der Römerbrief des hl. Apostels Paulus 10. Kapitel (Vers 14-21): Israel konnte die Botschaft verstehen

Die Texte der Briefe aus der Vulgata mit Anmerkungen von Allioli befinden sich auf der Seite: Die Heilige Schrift aus der Vulgata