Den Gottmenschen Christus den Gekreuzigten predgen: Ein Kreuz auf dem Boden liegend, ein Tuch und eine Dornenkrone liegen darauf, dahinter ist das Zeichen IHS von Strahlen und Sternen umrankt

Neuester Beitrag

Das Urteil über die Abtrünnigen

Der 2. Petrusbrief Der zweite Petrusbrief (Kap. 2, Vers 20-22): Das Urteil über die Abtrünnigen Nachdem der Apostel ungeschminkt das Bild der Irrlehrer gezeichnet hat, fügt er ein sehr ernstes Wort über die von ihnen verführten Christen an (20-22). Dieser Sinn der Verse entspricht wohl am besten dem zweck des Briefes, der ja nicht nur die Gefahr der falschen Lehre aufdecken, sondern auch vor ihr warnen und die Umgarnten aus…

Der Weg in den Himmel

La Salette, Fatima und die Offenbarung des hl. Johannes zeigen uns an, daß wir uns in der Zeit des Glaubensabfalls befinden. Die Zeichen der Zeit für den Glaubensabfall sind offensichtlich. Die Zeit ist reif für eine Täuschung. Und so stellen sich für den gläubigen Katholiken Fragen für die Zeit der Apostasie.

Die Erklärungen von katholischen Gottesgelehrten helfen uns, in dem Dschungel der Irrlehren, die sich als katholische Lehren tarnen, nicht dem breiten Weg in die ewige Verdammnis zu folgen, sondern dem steilen und engen, aber rechten Weg in den Himmel zu folgen oder den rechten Weg dorthin wieder zu finden. Dazu helfe uns die Gnade Gottes und die göttlichen Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe.

Die Lehre des Gottmenschen Jesu Christi, Seine Theologie des Kreuzes, ist die Wahrheit Gottes, die zum ewigen Leben führt. Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben für Alle, die Ihn lieben und nach Seiner Lehre leben.

Meiden wir also jede Sünde, besonders die Todsünde, im besonderen die sieben Hauptsünden.