Den Gottmenschen Christus den Gekreuzigten predgen: Ein Kreuz auf dem Boden liegend, ein Tuch und eine Dornenkrone liegen darauf, dahinter ist das Zeichen IHS von Strahlen und Sternen umrankt

Neuester Beitrag

Pius IX. über Heilsnotwendigkeit

Lehrschreiben der Päpste Pius IX. über die Heilsnotwendigkeit – Quanto Conficiamur Moerore (1863) – Außerhalb der Kirche kein Heil 7. Auch hier, unsere geliebten Söhne und ehrwürdigen Brüder, ist es wieder notwendig, einen sehr schwerwiegenden Irrtum zu erwähnen und zu tadeln, der einige Katholiken in die Falle lockt, die glauben, dass es möglich ist, zum ewigen Heil zu gelangen, obwohl sie im Irrtum leben und vom wahren Glauben und der…

Der Weg in den Himmel

La Salette, Fatima und die Offenbarung des hl. Johannes zeigen uns an, daß wir uns in der Zeit des Glaubensabfalls befinden. Die Zeichen der Zeit für den Glaubensabfall sind offensichtlich. Die Zeit ist reif für eine Täuschung. Und so stellen sich für den gläubigen Katholiken Fragen für die Zeit der Apostasie.

Die Erklärungen von katholischen Gottesgelehrten helfen uns, in dem Dschungel der Irrlehren, die sich als katholische Lehren tarnen, nicht dem breiten Weg in die ewige Verdammnis zu folgen, sondern dem steilen und engen, aber rechten Weg in den Himmel zu folgen oder den rechten Weg dorthin wieder zu finden. Dazu helfe uns die Gnade Gottes und die göttlichen Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe.

Die Lehre des Gottmenschen Jesu Christi, Seine Theologie des Kreuzes, ist die Wahrheit Gottes, die zum ewigen Leben führt. Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben für Alle, die Ihn lieben und nach Seiner Lehre leben.

Meiden wir also jede Sünde, besonders die Todsünde, im besonderen die sieben Hauptsünden.