Das Kruzifix – mein Lehrbuch

Den Gottmenschen Christus den Gekreuzigten predigen: Ein Kreuz auf dem Boden liegend, ein Tuch und eine Dornenkrone liegen darauf, dahinter ist das Zeichen IHS von Strahlen und Sternen umrankt

Der gekreuzigte Jesus das Buch der Auserwählten

Jesus litt am Kreuze unermeßliche Qualen aus Liebe gegen Gott. Jesus hat als wahrer Mensch die Sünden der ganzen Welt auf sich genommen, um dem himmlischen Vater für diese Ihm angetanen Beleidigungen volle Genugtuung zu leisten und die schuldige Ehre zu erweisen. Denn seine Gottesliebe konnte und wollte es nicht ertragen, daß dem dreimal heiligen Vater die vom Geschöpf geraubte Ehre nicht zurück erstattet, die zugefügte Schmach nicht gesühnt werde. Diese Schuld der Rückerstattung und Sühne nun hat Jesus in höchster Vollkommenheit abbezahlt dadurch, daß Er dreiunddreißig Jahre lang in Allem den Willen des ewigen Vater erfüllte, nur für dessen Ehre eiferte und dann für die Menschen unter den schrecklichsten Schmerzen und Demütigungen am Kreuze sein heiligstes Leben hingab. O unendlich barmherziger und gerechter Gott, das Kruzifix sei alle Tage auch mein Buch! – lehre mich lesen in diesem Buch!

Ein wundersames und neues Buch

Fürwahr, ein wundersames und ganz neues Buch ist der gekreuzigte Gottessohn Jesus Christus; ein Buch, so nicht mit gewöhnlicher Tinte und in gemeinen Buchstaben, sondern mit Nägeln, Dornen und Geißeln, mit Blut und einer Unzahl von Wundern – jegliche schon eine gewaltige Rede – geschrieben ist, und welches in solcher Beschaffenheit, offen, aufgeschlagen und auf das Kreuz als auf einen Pult gleichsam gelegt, von allen gesehen und gelesen werden kann.

Der Gottmensch Jesus Christus

Der Sohn Gottes ist Mensch geworden, um uns durch sein Wort den Weg zum Himmel kennen zu lehren; um uns durch sein Beispiel voran zu gehen und uns zu ermutigen; um für uns leiden und sterben zu können.

Die Gottesmutter Maria

Die allerheiligste Jungfrau Maria ist wahrhaftig Mutter Gottes, weil sie einen Sohn empfangen und geboren hat, der Gott ist. Diese Würde einer Mutter Gottes erhebt Maria über alle Geschöpfe, nicht bloß über alle Menschen, sondern auch über alle Chöre der Engel.

Ein Buch der Klarheit und Erleuchtung

So nehmen wir denn dieses Buch in die Hand, studieren wir es und richten unseren Geist darauf, mit dem gottseligen Heinrich Suso zu dem Herrn sprechend: Lehre mich die wahre Philosophie in der Schule deines Herzens, reinige und vervollkommne mein Wissen in deinen Wunden und laß mich die hohe Weisheit, die sie lehren, erfassen: du mein Gekreuzigter, der du ein Buch der Klarheit und der Erleuchtung bist, sollst fürderhin mein einziges Buch und mein ganzes Studium sein, wodurch ich von Tag zu Tag zunehme und allen wandelbaren Kreaturen mehr ersterbe; so daß ich nicht mehr ich selbst, sondern ich in dir und du in mir seien, mit unauflöslichem Band der Liebe miteinander verbunden.